Better energy gain of solar cells

Researchers of the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) have found a way to increase the efficiency border of their silicon solar cells.

Because of their physical nature, the theoretical efficiency border is at 29.3 percent. According to the researchers this maximal theoretical border can be increased up to 40 percent – with the help of built-in organic layers in the solar cells.

This increase of energy gain would be a significant milestone for photovoltaics (pv) because they would be able to produce massively more electricity.

In combination with an energy storage, a pv-system will probably produce power cheaper than average off the power grid. Local, central producers will lose ground because of this, while the decentralized energy production increases.

Source: pv-magazine.de/

You might also like

Article

Jährliche Milliardenverluste durch Energieblindheit!

Millionen bisher ungenutzte Energiespeicher in allen Gebäuden würden durch deren intelligente Nutzung zu Energie- und damit CO2-Einsparungen von 10% und mehr führen - wohl verstanden, sofort umsetzbar! Die aktuellen Energiepreise und das CO2-Problem brauchen jetzt eine Antwort! Anstatt irgendwann zu sanieren sofort digitalisieren!

Article

Den EWs den Stecker ziehen

Wenn wir Bilanz ziehen, haben die EW’s im Kampf gegen die Klimaerwärmung in der Schweiz komplett versagt. Wir blicken auf eine Generation von Akteuren in der Strombranche und der Politik zurück, die laufend die Chancen zum progressiven Ausbau der Erneuerbaren, der Digitalisierung und der Dezentralisierung der Produktion für den Endkunden verpassten. Ja schlimmer - gekonnt wurden stetig neue Blockaden gegen die dringend notwendige Umsetzung der Energiewende aufgebaut.

Article

Der Klimaerhitzung entgegen steuern: Ja, aber nicht so

Nein zum neuen CO2-Gesetz sagte an diesem Wochenende - für mich eher überraschend - das Schweizervolk. Die Analysen werden uns zeigen, wo die Auslöser für dieses Resultat zu finden sind. Es gab die volle Unterstützung aus allen Parteien ausser der SVP. Die meisten Grossfirmen, viele wichtige Industrie- und Wirtschaftsverbände und sämtliche Umweltverbände standen hinter diesem Kompromissvorschlag. Was brauchen die Politiker noch mehr, um ein solch wichtiges Thema durchzubringen?